Treffen der Landkreis-Bürgermeister in der Goldberg-Klinik

Kelheim, 08.03.2018. Am 28. Februar begrüßte Willi Dürr als Vorstand des Fördervereins der Freunde der Goldberg-Klinik die Bürgermeister der Landkreisstädte und -gemeinden im Konferenzsaal der Goldberg-Klinik. Die Bürgermeisterversammlung des Bayerischen Gemeindetags, Kreisverband Kelheim, findet regelmäßig an unterschiedlichen Orten im Landkreis statt und dient dem Austausch der Bürgermeister über regional- bzw. kommunalpolitische Fragen, bei denen sich durch eine Kooperation zwischen den Gemeinden Synergieeffekte erzielen lassen.

Nach einer kurzen Vorstellung des Leistungsspektrums der Goldberg-Klinik durch Dagmar Reich, Geschäftsführung, sowie Dr. med Norbert Kutz, Ärztlicher Direktor, Dr. med Volker Benseler, Chefarzt Chirurgische Klinik, und Alfons Kirzinger, Leitender Arzt Unfallchirurgie, konnte aufgezeigt werden, dass die Klinik die Patienten aus dem Landkreis und  aus der Region Hand in Hand und gut abgestimmt mit allen Gesundheits-Akteuren vor Ort gut versorgen kann.

Die Bürgermeister diskutierten mit den Klinikverantwortlichen insbesondere auch über die Bedeutung und Wirkung der regionalen Goldberg-Klinik für die Entwicklung lokaler Versorgungsstrukturen sowie die Versorgungssicherheit der Bevölkerung. Deutlich wurde aus dem Kreis der anwesenden Bürgermeister, dass sich das Krankenhaus auch in den Städten und Gemeinden mit seinen Leistungen mit Vorträgen präsentieren muss.

Den Abschluss der Versammlung bildete eine Führung durch die Goldberg-Klinik.

Dagmar Reich, Geschäftsführerin der Goldberg-Klinik: „Wir haben uns sehr gefreut, den anwesenden Bürgermeistern unsere Klinik vorstellen zu dürfen. Zukünftig werden wir bei der Planung und Bewerbung von Veranstaltungen noch enger zusammenarbeiten und Partner in den Gemeinden eng einbinden. Außerdem soll die Kommunikation der Ärzte im Landkreis unterstützt werden.“

Foto: Goldberg-Klinik

© Goldberg-Klinik Kelheim GmbH 2018

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.