10plus10 für die Goldberg-Klinik Kelheim

Kelheim, 19.11.2018. „10plus10“ heißt die Aktion der Goldberg-Klinik, um die bekannt hohe pflegerische Qualität des kommunalen Krankenhauses auch in Zukunft erhalten und fördern zu können.

Der sogenannte Pflegenotstand ist in aller Munde. Viele Krankenhäuser haben die Anzahl der beschäftigten Pflegekräfte immer weiter reduziert, um dem immensen Finanzdruck mit kontinuierlich steigenden Defiziten zu begegnen. Gleichzeitig sind immer mehr Pflegekräfte durch die in der Konsequenz steigende Arbeitsbelastung nicht mehr in der Lage, ihren Beruf mit voller Kraft auszuüben. Dazu kommt der allseits mangelnde Nachwuchs an Fachpersonal hier besonders zu Tragen.

Die Goldberg-Klinik Kelheim hat großen Wert auf die hohe Qualität ärztlicher und pflegerischer Leistungen gelegt, hat aber auch mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Nun hat die Führung der Klinik, zusammen mit dem Aufsichtsrat, beschlossen, ein deutliches Zeichen für die Wertschätzung der Pflege zu setzen. Als klares Signal an Patienten und Mitarbeiter wird am 16.11. die Aktion „10plus10“ gestartet. Zusätzlich zum bisher festgeschriebenen Stellenplan werden 10 examinierte Pflegekräfte und 10 Mitarbeiter aus medizinischen Hilfsberufen eingestellt.

„Wir veranlassen das, um einerseits unsere bewährten Pflegekräfte bei ihrer aufopferungsreichen Arbeit zu entlasten und den Patienten auch bei großem Andrang eine uneingeschränkte Pflegequalität bieten zu können“, so Landrat Martin Neumeyer. Durch die zusätzliche Einstellung von qualifizierten Mitarbeitern aus medizinischen Hilfsberufen sollen Ärzte und Pflegekräfte zudem von organisatorischen Arbeiten entlastet werden, um sich in der frei werdenden Zeiten den Nöten und Sorgen ihrer Patienten noch intensiver und persönlicher widmen zu können.

Die Bundesregierung hat für das kommende Jahr versprochen, dass „jede neue Pflegestelle, die Krankenhäuser einrichten und besetzen“ künftig komplett bezahlt würde. „Dann werden alle diejenigen, die bereits jetzt Geld auf dem Rücken von Patienten und Pflegekräften sparen, einstellen und den sowieso schon knappen Markt an Fachkräften plündern. Darauf wollen wir nicht warten. Dem setzen wir unsere Aktion entgegen“, so Chefarzt PD Dr. med. Reng als einer der Initiatoren der Aktion.

„Wir wenden uns an alle Pflegekräfte und an alle qualifizierten Kolleginnen und Kollegen aus medizinischen Hilfsberufen der Region, die uns unterstützen möchten. Es bedarf keiner komplizierten Bewerbungsschreiben. Rufen Sie an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir haben eine Bewerbungs-Hotline geschaltet“, so Dagmar Reich, Geschäftsführerin des Hauses. Die Aktion 10plus10 bestätigt den Kurs des kommunalen Krankenhauses, das rund um die Uhr für die Menschen unserer Region bereitsteht. „Dass hier Geld in relevanter Menge bereit gestellt wird ist in der heutigen Zeit keineswegs selbstverständlich“, freut sich Norbert Kutz, ärztlicher Direktor der Goldberg-Klinik. Die Pflege ist Mitarbeitern und Trägern etwas Wert, das beweist die Goldberg-Klinik mit der Aktion 10plus10 einmal mehr.

Hotline Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 09441/7020

© Goldberg-Klinik Kelheim GmbH 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen