Notaufnahme

09441 - 7023222

Zentrale

09441 - 7020

Zentrale

Notaufnahme

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Unsere Klinik

Heimatnah und kompetent

________

Im Notfall

Bei uns sind Sie in guten Händen!

________

24 Stunden für Sie da

#TeamGoldberg

________

Erfolgreiche Re-Zertifizierung als lokales Traumazentrum

Kelheim, 08.12.2021. Zentrale Aufgabe der Abteilung Unfallchirurgie unter dem neuen Chefarzt Dr. Bernd-Peter Schmidt ist u.a. die Versorgung von Schwer- und Schwerstverletzten.

Um diese Versorgung auf höchstem Niveau zu halten und weiter zu verbessern, wurden ausgehend von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) deutschlandweit Traumnetzwerke gebildet.

Die Goldberg-Klinik Kelheim ist Teil des Traumanetzwerkes Ostbayern (TNO) und wurde erneut für 3 weitere Jahre als lokales Traumazentrum zertfiziert.

2006 hat die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie das Weißbuch der Schwerstverletztenversorgung herausgegeben, in dem die flächendeckende Bildung von Traumanetzwerken in Deutschland zur Verbesserung der Traumaversorgung vorgeschlagen wird. In der Folge hat die DGU 800 Kliniken in Deutschland aufgerufen, sich zu Traumanetzwerken zusammenzuschließen.

Allein in Bayern haben sich 7 Traumanetzwerke konstituiert. Im ostbayerischen Raum entstand das TNO unter der Federführung der unfallchirurgischen Abteilung der Universität Regensburg (Prof. Dr. Michael Nehrlich). Am 6. Juli 2007 wurde das TNO gegründet und am 9. Oktober 2009 deutschlandweit als erstes Traumanetzwerk der DGU als Trauma-Netzwerk Ostbayern zertifiziert.

Alle Kliniken werden von einer unabhängigen Firma für Zertifizierungen (CertiQ) auditiert. In dem Audit wird überprüft, ob die erforderlichen strukturellen Gegebenheiten (Schockraum, Ultraschall, CT, Notfallinstrumente, Labor Blutbank und vieles mehr) für die Polytraumaversorgung in der Klinik vorgehalten und Vorgaben entsprechend umgesetzt werden.

Die Vorhaltung bezieht sich hier einerseits auf personelle Besetzung rund um die Uhr mit Fachärzten und Fachpflegekräften, aber auch auf eine gewisse räumliche, medizintechnische und organisatorische Ausstattung.

Kernpunkte der Zertifizierungen sind weiterhin, dass diese 25 erfolgreich begutachteten Kliniken nachweislich durch Telemedizin, regelmäßige Qualitätstreffen und regionale Fortbildungsveranstaltungen miteinander partnerschaftlich verbunden sind und kooperieren.

Die Goldberg-Klinik ist auf Initiative des damaligen Chefarztes der chirurgischen Abteilung Dr. Bernd Obermeier seit der Gründung im Jahre 2007 Mitglied dieses Netzwerkes und wurde 2009, 2012 und 2015 erfolgreich zertifiziert. 2018 und 2021 fanden weitere Re-Zertifizierungen statt. Der Erhalt des Zertifikates bleibt zunächst bis 2024 bestehen – bis zur nächsten Re-Zertifizierung.

Katharina Maier, Leitung Qualitätsmanagement, freut sich über die erfolgreiche Re-Zertifizierung: „Die qualitativ hochwertige Traumaversorgung im ostbayerischen Raum wird dadurch nicht nur in den Schwerpunkt-Kliniken, sondern auch in den Häusern der Grund- und Regelversorgung wie der Goldberg-Klinik Kelheim sichergestellt.“

Foto: Goldberg-Klinik (Matthias Witzmann)

v.l.n.r.:

  • Dagmar Reich, Geschäftsführerin Goldberg-Klinik
  • Katharina Maier, Leitung Qualitätsmanagement Goldberg-Klinik
  • med. Bernd-Peter Schmidt, Chefarzt Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie Goldberg-Klinik
  • Inge Sixt, Qualitätsmanagement Goldberg-Klinik
  • med. Norbert Kutz, Ärztlicher Direktor Goldberg-Klinik

Aktuelle Informationen für Besucher & Patienten