Notaufnahme

09441 - 7023222

Zentrale

09441 - 7020

Zentrale

Notaufnahme

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Unsere Klinik

Heimatnah und kompetent

________

Im Notfall

Bei uns sind Sie in guten Händen!

________

24 Stunden für Sie da

#TeamGoldberg

________

Online-Kurs „Mein Baby und ich – UNSER gemeinsamer Start“

Kelheim, 17.06.2021. Bei dem Kurs handelt es sich um ein gemeinsames Angebot von KoKi – Frühe Hilfen im Landkreis Kelheim – und der Goldberg-Klinik für werdende und frischgebackene Eltern mit Baby im Alter von bis zu 6 Monaten, die im Landkreis Kelheim wohnen.

Thema:

Mütter und Väter, die zum ersten Mal Eltern werden, sind am Anfang oft unsicher und stellen sich unterschiedliche Fragen wie beispielsweise: „Wie halte ich mein Baby? Wie geht das mit dem Wickeln eigentlich?“ An fünf aufeinander folgenden Terminen gibt die erfahrene Familienkinderkrankenschwester Nancy Moleda ganz praktische Tipps zum Umgang mit dem Kind in den ersten Lebenswochen und findet gemeinsam mit den Eltern Antworten auf Fragen und Sorgen.

Der Kurs umfasst folgende Themenbereiche:

  • Alles zum Thema „Schlafen“ in den ersten 6 Monaten
  • Säuglingspflege – Wie sieht ein gesundes Baby aus? Was, wie, wie oft?
  • Bindung und Schreien – Gefühle von Baby und Mutter
  • Ernährung in den ersten 6 Monaten – „Lecker, Schmecker“ oder doch „Bäh“?
  • Was ich noch wissen möchte – individuelle Themen nach Wunsch der Teilnehmer

Als Ergänzung zur Hebammennachsorge und den kinderärztlichen Untersuchungsterminen erhalten Eltern Orientierung, Sicherheit und Zuversicht im Umgang mit dem Neugeborenen und den Herausforderungen der neuen Lebens– und Familiensituation. Gleichzeitig kann eine Brücke zu weiteren Beratungs- und Unterstützungsangeboten gebaut werden.

Kosten: Der Online-Kurs wird gefördert aus Mitteln der „Bundesstiftung Frühe Hilfen“ und kann daher für die Eltern kostenlos angeboten werden.

Referentin: Entwickelt und erprobt hat den Online- Kurs Nancy Moleda, selbst Mama von zwei Kindern, langjährig tätige Familienkinderkrankenschwester und Fachkraft der Frühen Hilfen.

Online –Kurs: Der Kurs findet in einer Kleingruppe von maximal 6 Personen (Eltern können selbstverständlich auch gemeinsam teilnehmen) statt, jeweils am Montag und Donnerstag (von 10-11.00 Uhr). Neben den Ausführungen der Referentin zu den einzelnen Themenbereichen ist auch Zeit für individuelle Fragen und Austausch eingeplant.

Ausstattung: Benötigt werden PC, Laptop oder Tablet mit Kamera und eine Mailadresse. Notfalls ist auch die Teilnahme über das Smartphone möglich, ggf. ist die Darstellung jedoch eingeschränkt. Die Teilnehmer erhalten einen Einladungslink und damit den Zugang zu den fünf WebEx Konferenzen.

Anmeldung und weitere Information:

KoKi im Landkreis Kelheim, Telefon 09441 207 5340, oder koki@landkreis-kelheim.de

Termine: Geplant ist, den Kurs einmal monatlich anzubieten, entsprechend der Nachfrage kann dies angepasst werden.

Angepeilter Starttermin des gemeinsamen Angebotes: 24.06.2021

Feedback aus bereits abgeschlossenen Kursen:

“Weiter so! War ein toller Kurs, gerade für „Frischlinge“. Auch mein Mann, der kurz mitgehört hat, fand alles sehr informativ. Vielen Dank!!!”

“Online- Kurs war super, würde ich auch nach Corona so weiter machen, da Präsenz mit Baby eher schwierig.”

Hintergrundinformation: KoKi – Frühe Hilfe für Familien

Neben dem Online- Kurs „Mein Baby und ich – UNSER gemeinsamer Start “ umfasst das Unterstützungsangebot der KoKi:

Beratung zu allen Fragen rund um das „Elternwerden“ und „Elternsein“
Qualifizierte Vermittlung zu anderen Fachdiensten
Einsätze von gesundheitsorientierten Familienbegleitern (Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern)
Unsere Beratung ist freiwillig, vertraulich, unverbindlich, kostenfrei, auf Wunsch anonym und an keine spezielle Problemlage gebunden.

Hintergrundinformationen zur Bundesstiftung „Frühe Hilfen“

Die Bundesstiftung Frühe Hilfen unterstützt Bundesländer, Landkreise, Städte und Gemeinde in ihrem Engagement für die Frühen Hilfen. Mit den Mitteln sollen regionale Netzwerke Frühe Hilfen gestärkt und der Einsatz von Familienhebammen bzw. vergleichbaren Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich gefördert werden. Auch ehrenamtliches Engagement wird dabei berücksichtigt. Ziel ist es, dass jede Familie die Chance hat, von diesen Angeboten zu profitieren.

Was sind frühe Hilfen?

Frühe Hilfen sind einfach zugängliche Informations-, und Beratungs- und Hilfsangebote für werdende Eltern und Familien mit Kindern von 0-3 Jahren. Sie wollen für alle Kinder gute Lebens- und Entwicklungsbedingungen ermöglichen. Frühe Hilfen sind vorbeugend ausgerichtet. Die Annahme der Angebote ist freiwillig. Frühe Hilfen tragen zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei. Sie sichern deren Rechte auf Schutz, Förderung und Teilhabe. Frühe Hilfen umfassen vielfältige einander ergänzende Angebote und Leistungen. Das können zum Beispiel sein: Informationsmaterialien, Willkommensbriefe- und Besuche, Elternkurse oder Beratungen.

Darüber hinaus unterstützen Frühe Hilfen Familien auch in schwierigen Lebenssituationen. Denn gerade dann benötigen Familien frühzeitig die richtige Hilfe. Zum Beispiel durch Unterstützung einer Familienhebamme können Probleme schnell erkannt und angegangen werden. Die Frühen Hilfen helfen werdenden bzw. „frischgebackenen“ Eltern sich in die neue Rolle einzufinden, unterstützen im Umgang mit dem Kind und bei der Erziehung.

Aktuelle Informationen für Besucher & Patienten